Die Mühle

Die Wassermühle am Hof Schulze Westerath ist eine ehemalige Doppelmühle (Öl- und Getreidemühle). Bei dem heute erhaltenen westlichen Teil handelt es sich um einen sehr alten Wohnturm, der bereits im späten Mittelalter (1538) seinen Ursprung hat.

DSCN0385 - klein
Kurzcharakteristik:

  • (Spät-)Mittelalterliches Wohngebäude, in zwei Bauphasen errichtet
  • im weiteren Sinne um 1600 zur Wassermühle umgestaltet
  • Nutzung als Kornmühle bis 1974
  • 1859 sind zwei Wasserräder nachgewiesen, die 1928 durch eine (erhaltene)
    Francis-Turbine ersetzt wurden.

 

Denkmalpflegerische Kurzeinschätzung:

Das erlebbare Nebeneinander von spätmittelalterlicher Wohnnutzung und intakter Infrastruktur einer Kornmühle ist im gesamten Münsterland einzigartig! Die Gebäudeentwicklung veranschaulicht für einen Zeitraum von über 500 Jahren die Veränderungen der bäuerlichen Kultur im Stevertal.
Eintragung als Baudenkmal am 30.01.1990